AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel

Literatur

  • Bücher
  • Poster
  • Broschüren
  • Wand/Handkarten

Energetisch-physiologische Behandlung der Wirbelsäule, APM Band 3

2003_3

von Willy Penzel

Energetisch-physiologische Behandlung der Wirbelsäule

Der Masseur und medizinische Bademeister Willy Penzel kombiniert seine Erkenntnisse über die Massage mit der Jahrtausende alten chinesischen Lehre der Akupunktur und kommt zu dem Schluss: „Krankheit ist eine Störung des Energieflusses.“ In seine Experimente bezieht er nun auch die Energieleitbahnen, die Meridiane, mit ein. Mit der Verschmelzung von Heil­wissen aus Ost und West entwickelt der Pionier aus dem niedersächsischen Heyen (Weserbergland) im Laufe der Jahre eine ganzheitliche, sanfte, unblutige Therapie: die AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel (APM).

Heute ist die Methode in 24 Ländern der Erde bekannt und gehört – dank ihrer vielfach bemerkenswerten Therapieerfolge – in zahlreichen Praxen und Kliniken (vor allem im deutsch-sprachigen Raum) zum komplementär-medizinischen Standardangebot. Die nadellose „europäische Variante der Akupunktur“ gilt in Europa als Wegbereiter der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die Penzel-Therapie ausschließlich an der Europäischen Penzel-Akademie unterrichtet. In weiteren Ländern Europas sowie in Australien und Kanada erfolgt der Unterricht in der jeweiligen Landessprache durch autorisierte Kooperationspartner.

In diesem dritten Buch von Willy Penzel – mit etwa 80 Abbildungen – wurden erstmals sehr ausführlich energetische Gesichtspunkte und Erkenntnisse der Manuellen Therapie, der Chiropraktik und der Osteopathie zu einem einheitlichen Befund- und Behandlungskonzept. Es erklärt, warum Blockaden in den ISG-Fugen dramatische Auswirkungen für den gesamten Organismus (funktionelle Organstörungen) und die Statik (von den Füßen bis zur HWS) haben können. Es bietet einfache aber wirksame und nachhaltige Lösungs­möglichkeiten an.

Dieses Wirbelsäulenbuch der Penzel-Buchreihe dient den Teilneh­mern des APM-C-Kurses auch als traditionelle Arbeitsgrundlage.

22,50

Zurück