Die Methode: Was ist AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel (APM)?

APM-Behandlung

Die AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel, kurz APM, ist eine der ältesten europäischen Meridiantherapien. Sie basiert in Teilen auf den Regeln der Akupunkturlehre. Die APM-Therapie wird nicht-invasiv durchgeführt. Als ganzheitliche Therapiemethode hat sie einen besonderen Stellenwert bei der Behandlung von funktionellen Störungen der Organe, des Bewegungsapparates, in der Schmerztherapie und bei vegetativen Störungen.

Wir orientieren uns an dem Leitgedanken Willy Penzels. Sein Ziel war es, eine für den Patienten hilfreiche Verbindung zwischen der westlichen Medizin und dem Meridiantherapieverfahren auf Basis der traditionellen chinesischen Medizin zu schaffen. Die Verbindung zwischen westlicher und chinesischer Medizin erfüllt den Anspruch der Gesellschaft auf umfassende medizinische Versorgung.

Eine unserer wesentlichen Aufgaben sehen wir im Weitergeben unseres Wissens. Das heißt: Wir bilden in unserer Akademie Angehörige der Medizinalfachberufe sowie der medizinischen Berufe weiter. Das Ergebnis ist eine optimale Vorbereitung für den medizinischen Berufsalltag. So legen wir den Grundstein für eine dauerhafte Qualitätssicherung im deutschen und europäischen Gesundheitswesen und setzen neue Impulse zum Wohl der Patienten.

„Krankheit ist eine Störung des Energieflusses“, davon war Willy Penzel (1918 bis 1985) überzeugt. Der Masseur und medizinische Bademeister aus Norddeutschland ist Begründer der Meridiantherapie -der AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel. Vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz, darüber hinaus in 22 Ländern weltweit wird diese ganzheitliche, unblutige und schmerzfreie Therapie praktiziert.